Social-Media-Texter: Social-Media-Texte mit sozialer Text-Ader


Damit Sie für Social-Media-Texte auf Facebook, Twitter & Co. keine Sozialhilfe beantragen müssen

Ob Facebook, Twitter oder Google+ – Social-Media-Seiten sind ein beliebtes Medium, um bestehenden und potentielle Kunden mit Neuigkeiten rund um Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu versorgen. Bei der Wortwahl ist entscheidend, dass Sie sich von Ihrer sozialen Seite zeigen.

Denn Social-Media-Texte müssen einen ganz anderen Job erledigen, als Werbetexte für Websites, Werbebriefe oder Werbespots. Sie sind wie ein Newsticker. Eine Standleitung. Eine Liveschaltung. 24 Stunden am Tag. An 7 Tagen in der Woche. An 365 Tagen im Jahr. Social-Media-Texte sind Sozialarbeit.

 

Wie können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben? Wie können Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zielgruppengerecht aus der Masse der Werbung hervorheben? Bei tausenden Werbeimpulsen, die Ihre potentiellen neuen Kunden pro Tag erreichen, lautet die Antwort: Social-Media-Texte mit Köpfchen.

Und warum Kraus-Kopf Werbetexte?


Der Kraus-Kopf ist Sozialarbeiter. Text-Sozialarbeiter. Mit wenigen Zeichen viel erreichen. Oder besser gesagt: Mit wenigen Zeichen viele erreichen. Das ist sein Motto. Denn Texte für Facebook, Twitter & Co. bieten in der Regel nicht besonders viel Platz. Der Kraus-Kopf findet dennoch genug Raum für Kreativität.

 

Das Honorar für originelle Social-Media-Texte und -beiträge aus dem Kopf vom Kraus beinhaltet das zeitlich unbegrenzte Nutzungsrecht sowie bis zu drei Korrekturvorgänge. Und für welche Leistungen der Kopf vom Kraus sonst noch raucht, erfahren Sie rauchfrei in den obenstehenden Menüpunkten.

Machen Sie sich um Ihre Werbetexte also keinen Kopf. Den macht sich der Kraus für Sie. Als früherer freier Mitarbeiter einer Zeitung, ausgebildeter Übersetzer und Dolmetscher sowie geprüfter Werbetexter ist der Kraus-Kopf aus Marburg bei Frankfurt am Main Ihr Social-Media-Texter für originelle Social-Media-Texte.

Und ab wann werben Sie mit Köpfchen?